Oyster Bio Dreidrahtcord Zunfthose ohne Schlag

orgnatur Bio Dreidrahtcord Zunfthose ohne Schlag

  • Aus 100% Bio-Baumwolle
  • Aus robustem Dreidrahtcord gefertigt
mehr
113,04 €
inkl. 19 % MwSt., zzgl. Versandkosten*
Farbe: braun
  • 24
  • 25
  • 26
  • 27
  • 28
  • 44
  • 46
  • 48
  • 50
  • 52
  • 54
  • 56
  • 58
  • 90
  • 94
  • 98
  • 102
  • 106
  • 110
Richtige Größe ermitteln Lieferbar in 2-3 Wochen

Artikelnummer: 105649 24
EAN: 4260305475224

Artikelbeschreibung

Dreidrahtcord 100% Bio-Baumwolle (kbA) hat ein Gewebegewicht von 600 g/qm und ist ohne Beimischung von Polyestergarnen. Aus solch reißfestem, unverwüstlichem Material wird Berufsbekleidung gemacht. Ein echter Dreidrahtkord unterscheidet sich von Manchestercord dadurch, daß in der Kette nicht nur ein Zwirn, sondern sogar ein dreifach gezwirntes Baumwollgarn eingesetzt wird. Reiner Dreidrahtcord aus 100% Bio-Baumwolle (kbA), 600 g/qm. Bio-Baumwolle aus der Türkei, kbA (kontrolliert biologischer Anbau), chlorfrei gebleicht, synthetische Farbstoffe, mechanische Behandlung; alle Zutaten nach Öko Tex Standard 100 zertifiziert. 2 schwarze Spiralreißverschlüsse anstatt Metallreißverschlüsse. Innenfutter aus 100% Baumwolle. 2 Klappen/Reißverschlüsse. 2 paspelierte Seitentaschen sowie 2 Zollstocktaschen links und rechts. Eine geknöpfte Gesäßtasche. 7 Gürtelschlaufen, 4 davon mit dem bewährtem OYSTER® SNAPfast® Taschen Befestigungssystem. Nähte dreimal genäht. Beininnenlänge bei der Größe 52 ca. 86 cm. Fußweite 48 cm. Was ist kbA-Baumwolle? kbA steht für kontrolliert biologischer Anbau. Beim kbA ist die Verwendung chemischer Düngemittel, Entlaubungsmittel und synthetischer Pestizide verboten. Stattdessen kommen natürliche Dünger zum Einsatz. Chemische Entlaubungsmittel zur Erleichterung einer maschinellen Beerntung werden nicht eingesetzt. Nach GOTS müssen 95% oder mehr Fasern aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft stammen. Die unbehandelte Baumwolle hat daher ein sehr geringes Allergiepotential und ist hautschonend. Unabhängige Institute wie z.B. das Schweizer Institut für Marktökologie (GOTS oder IMO) überwachen und zertifizieren jährlich den Bio-Anbau. Bei Baumwolle gibt es zusätzliche Kriterien, wie z.B. eine faire Preisgestaltung und die Einhaltung sozialer Standards. Bei kbA Baumwolle muss der Boden, auf dem sie angebaut wird, drei Jahre ohne Chemie genutzt worden sein. Außerdem erfolgt der Anbau in Mischkultur und Fruchtfolge. Auch die Ernte der Baumwolle wird von Hand durchgeführt. Die erforderlichen Nährstoffe erhält der Boden durch natürliche Düngemittel wie beispielsweise Mist und Mulsch. Das wirkt sich positiv auf die Kohlendioxid-Emissionen aus. Ebenso wird die notwendige Schädlingsbekämpfung mit ökologischen Mitteln wie Duftlockstoffen durchgeführt und die Unkrautentfernung erfolgt mechanisch. Ein wichtiger Faktor beim biologischen Baumwollanbau ist überdies der soziale Aspekt. Durch den Verzicht auf Chemie werden die auf den Feldern arbeitenden Menschen keinen gesundheitsgefährdenden Mitteln ausgesetzt.

Jetzt Newsletter kostenlos abonnieren